VIRTUALISIERUNG VON HARD- UND SOFTWARE

Ihr Spezialist für Hard- und Software-Virtualisierung
in Server- und Clientsystemen im Raum Nürnberg

Seit einigen Jahren gehört die Virtualisierung in Ihren unterschiedlichsten Ausprägungen zu den wichtigsten Themen in fast jedem Unternehmen.

Kaum eine IT-Abteilung kommt heute noch an einer Virtualisierung vorbei. Zu sehr überzeugen die möglichen Vorteile für eine wirtschaftliche und dynamische IT-Infrastruktur.

Bei der Virtualisierung arbeiten wir hauptsächlich mit VMware ESXi, dem Marktführer im Bereich Virtualisierung oder mit dem Microsoft Produkt Hyper-V.

VMware bietet Ihnen eine große Anzahl an Produkten speziell für IT-Infrastruktur und Ausfallsicherheit. Viele Betriebssysteme wie Windows, Linux und Apple Mac OS können mittels VMware virtualisiert werden. Natürlich laufen die Anwendungen unter dem virtuellen System ganz normal weiter. Das bietet Ihnen eine hohe Flexibilität und ein hohes Maß an Sicherheit.

Wir haben eine Reihe von auf VMware spezialisierten Mitarbeitern und haben eine Vielzahl von Projekten in diesem Umfeld bereits umgesetzt. Im Serverbereich haben wir Projekte angefangen von der Beratung über die Realisierung bis zu Pflege und Wartung der Infrastruktur durchgeführt. Die Projekte umfassten dabei 2 bis 20 virtuelle Server. Auch im Bereich Client-Virtualisierung haben wir im Rahmen mehrer Projekte eine große Anzahl an Virtualisierungen realisiert.

 

Wollen Sie mehr wissen? Wir beraten Sie gerne!

Unsere Aufgabe ist es, uns um alle Komponenten der Virtualisierung in der Planung, Beschaffung und Realisierung von VMware-Projekten zu kümmern – immer unter Berücksichtigung der Aspekte Kosten und Sicherheit.

Rufen Sie uns einfach unter phone_original_blau (0911) 3 66 33 65 – 0 an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

 

Ab wann lohnt sich eine Server-Virtualisierung?

Mit einer Virtualisierung wird die Software von der darunter liegenden Hardware (Server, Speicher) getrennt. Dies ermöglicht den kostengünstigen Betrieb auch heterogener Anwendungen auf einer einheitlichen, problemlos skalierbaren Plattform. Eine Virtualisierung rechnet sich so bereits auch bei Anwendungen in überschaubarem Rahmen.

 

Diese Fragen sollten Sie sich stellen, wenn Sie an Virtualisierung denken:

haken_set_blau Wie alt ist Ihre bestehende Hardware?

haken_set_blau Gibt es bei Ihnen Server, die dringend ausgetauscht werden müssen?

haken_set_blau Wie groß sind die Datenmengen der einzelnen Applikationen?

haken_set_blau Wie sind die Anforderungen an Verfügbarkeit und Wiederherstellung

haken_set_blau Wie sind die Anforderungen an Performance?

haken_set_blau Welches Wachstum von Daten und Applikationen ist geplant bzw. absehbar?

haken_set_blau Welche allgemeinen Anforderungen sollen oder können mit Virtualisierung gelöst werden?

haken_set_blauKann ich mich diesem komplexen Thema selbst annehmen oder suche ich mir die Hilfe eines Spezialisten?

 

Welche Vorteile bietet die Server-Virtualisierung?

Je nach Größe Ihrer IT-Infrastruktur lassen sich durch eine Virtualisierung die Betriebskosten (Energie, Platz, Klimatisierung), sowie der Wartungs- und Administrationsaufwand für die Hardware erheblich senken. Darüber hinaus bietet Ihnen die Virtualisierung die Möglichkeit, Ihre Software von der Hardware zu entkoppeln und erhöht somit die Laufzeit von Systemen.

Durch die Virtualisierung eröffnen sich Ihnen neue Backup-Möglichkeiten. Auch die Wiederherstellung von Betriebssystemen vereinfacht sich damit erheblich.

Wir sind mit allen unseren Kunden in und um Nürnberg inzwischen erfolgreich den Schritt der Virtualisierung gegangen.

SINNVOLL VIRTUALISIEREN

SCHRITT FÜR SCHRITT

Die Virtualisierung Ihrer Hard- und Software bedarf einiger wichtiger Überlegungen, welche Sie sich vorab machen sollten. Sie will außerdem gut vorbereitet sein, um den größtmöglichen Nutzen aus ihr zu ziehen.

Nicht immer stehen eine bessere Auslastung Ihrer IT und dauerhafte Kosteneinsparungen an erster Stelle. Manchmal geht es schlicht und ergreifend darum, dem IT-Wildwuchs Einhalt zu gebieten.

Grundlage jeder Server-Virtualisierung ist die genaue Bestandsaufnahme ihrer augenblicklichen IT-Komponenten.

Soll die Rechenlast auf einen großen oder mehrere kleine Server-Systeme verteilt werden?

„Bigger is better!“ gilt auch für die Server-Kapazität: Verlieren Sie bei einer Virtualisierung die Storage- und Netzwerk-Anforderungen nicht aus den Augen.

Es geht um Ihre Sicherheitsanforderungen: Überlegen Sie, ob ein Notfall-Server für Sie essentiell ist.

Organisieren Sie Schulungen, denn die besten Absichten bringen wenig, wenn der Anwender nicht richtig geschult wird. Und eines ist sicher: Ohne klare Regeln wird auch mit einer Virtualisierung Wildwuchs entstehen.

Passen Sie Ihre Betriebsprozesse an. Dieser Punkt wird oftmals unterbewertet, aber die Virtualisierung verändert z. B. oftmals das Aufgabenfeld in Ihrer IT-Abteilung.

Ihre Systeme sind nun virtualisiert. Um jetzt wirklich alle Einsparungen auszuschöpfen, müssen Sie ihr altes System abschalten.

Fazit

Virtualisierung ist ein mächtiges Werkzeug. Sie können damit stringente IT-Strukturen aufbauen, Geld sparen und Ihre Soft- und Hardware voneinander entkoppeln.

Um aus all diesen Vorteilen den vollen Nutzen zu ziehen, braucht es einen Partner an Ihrer Seite, der sein Handwerk versteht.